Am 15. Mai 2022 wählt Graubünden ein neues Kantonsparlament. Lernen Sie jetzt unsere Kandidierenden für den Grossen Rat kennen und wählen Sie am Wahltag unverändert die Liste 2 und Martin Bühler in die Regierung. Herzlichen Dank.

Vorstellung dhp technology und Solar-Faltdach «HORIZON»

Öffentliche Veranstaltung
Das Solar-Faltdach «HORIZON» ist weltweit einzigartig. Entwickelt wird es in Zizers. Besuchen Sie mit uns die dhp technology AG und lernen Sie die Kandidaten der Liste 2 kennen.

Montag, 02.05.2022, 18:00 Uhr
dhp technology, Weststrasse 7, 7205 Zizers
Eintritt kostenlos

Im Anschluss der Veranstaltung gibt es einen Apéro und die Möglichkeit die FDP-Kandidierenden kennenzulernen.

Vorstellung der INTEGRA Biosciences AG in Zizers

Veranstaltung für Parteimitglieder und Sympathisant*innen
Mittwoch, 20. April 2022, 18:00 Uhr
INTEGRA Biosciences AG, Tardisstrasse 201, 7205 Zizers
Eintritt kostenlos

Im Anschluss der Veranstaltung gibt es einen Apéro und die Möglichkeit die FDP-Kandidierenden kennenzulernen.

Am 15. Mai Liste 2 wählen. Alles andere ist Wurst. 

In Trimmis gab es dieses Wochenende feine Würste, kühle Getränke und gute Diskussionen. Im Bild: Grossratskandidatin Aline Frey.

Gemeinvorstand Christian Kindschi und die bisherigen Grossräte, Norbert Mittner und Thomas Bigliel waren auch vor Ort. Ebenso FDP-Regierungskandidat Martin Bühler, der zusammen mit den anwesenden FDP-Grossratskandidaten – Stefan Joos, Andreas Stalder, Claudio Casal und Jamie Rizzi – am Grill stand und den Wahlkampf einheizte.

Grosses Interesse an Ukraine-Vortrag von Martin Bühler

Über 40 Personen haben den Vortrag von Martin Bühler zum Thema Ukraine-Krieg besucht. Unsere Grossräte, Norbert Mittner und Thomas Bigliel haben durch den Abend geführt. Am Ende der Veranstaltung gab es die Möglichkeit die Kandidierenden der Liste 2 kennenzulernen. Darunter Christian Kindschi, Stefan Joos, Andreas Stalder, Aline Frey, Christian Hitsch Müller, Claudio Casal und Jamie Rizzi. Danke für das riesige Interesse! 🇺🇦 🕊

Gut besuchte Generalversammlung und Wahlkampfauftakt

Die Gesamterneuerungswahlen im Kanton Graubünden finden am 15. Mai  2022 statt. Nebst der Regierung werden die Mitglieder für den Grossen Rat gewählt. An der jährlichen Generalversammlung wurden die Kandidierenden und das Wahlkampfkonzept vorgestellt. «Unser Ziel ist der Sitzgewinn. Wir möchten neben den beiden Bisherigen künftig drei Grossräte nach Chur schicken», so Wahlkampfleiter Thomas Bigliel.

Bigliel: «Gegen A13-Ausweichverkehr durch die Dörfer»

Der Ruf nach Massnahmen gegen den Ausweichverkehr durch Dörfer wird immer lauter. In der Februarsession des Grossen Rates wird von FDP-Grossrat Thomas Bigliel ein Auftrag platziert, der einen Lösungsvorschlag enthält. 

Fünf Dörfer: FDP will künftig drei Grossratssitze

Obschon der Kreis Fünf Dörfer umkämpft ist, wollen die Freisinnigen im Wahljahr einen Sitz zulegen und künftig drei Grossräte stellen. Die Partei steigt dafür mit einem breiten Kandidatenfeld in die Wahlen. Die beiden Bisherigen, Mittner und Bigliel treten wieder an.

«Corona und die Energiewende stellen unsere Stromversorgung vor eine Herausforderung, die wir als Gesellschaft meistern müssen.»

Es ist Winter. Von einer Sekunde auf die andere wird es dunkel. Züge bleiben stehen, Radio- und Fernsehapparate verstummen, ebenso das Telefon- und Handynetz. Fabriken und Haushalte kommen zum Stillstand. Ampeln fallen aus. Kurze Zeit später funktioniert auch die Trinkwasserversorgung nicht mehr. Rasch wäre immer mehr kritische Infrastruktur betroffen und die Versorgungssicherheit gefährdet. Ein Horrorszenario.

Um vierte Coronawelle zu brechen: Boosterimpfung ab sofort für alle!

Mit einem Dreipunkteplan wollen die Bündner Freisinnigen die vierte Coronawelle brechen. Noch habe Graubünden die Chance, einen Lockdown in der Weihnachtszeit zu verhindern, schreibt die Partei. Es handle sich jedoch um einen Wettlauf gegen die Zeit. Die Freisinnigen wollen deshalb so schnell wie möglich handeln und wenden sich mit ihren Forderungen in einem offenen Brief an die Bündner Regierung.

Trotz Corona: Bündner Staatskasse dank FDP-Massnahmen im Lot

Die Corona-Pandemie trifft unseren Kanton hart und ist nicht nur eine gesundheitliche, sondern auch eine wirtschaftliche und soziale Herausforderung. Trotz Corona-Krise schliesst die Erfolgsrechnung 2020 mit einem Überschuss von 82 Millionen Franken. Die FDP sieht sich bestätigt, dass ihre weitsichtige Finanzpolitik den guten Abschluss massgeblich ermöglicht hat und spricht von einem soliden Fundament für die Zukunft.

Der Kanton Graubünden und seine Institutionen sind in Bezug auf die unberechtigten Filz- und Korruptionsvorwürfe rehabilitiert

Zwischen 2004 bis 2012 ist es im Münstertal und im Engadin zu illegalen Preisabsprachen gekommen. Die FDP hat eine lückenlose Aufarbeitung der Geschehnisse gefordert und ist erfreut, dass der Kanton von den kolportierten Korruptionsvorwürfen reingewaschen werden konnte. Kritik übt die Partei in diesem Zusammenhang jedoch an der Vorverurteilung in gewissen Medien.

Wechsel an der Spitze: Norbert Mitter neuer Kreisparteipräsident

Norbert Mittner übernimmt das Präsidium der FDP-Kreispartei Fünf Dörfer. Er folgt auf Linus Steiger, der das Amt 2018 übernommen hatte. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen unserem Grossrat und Parteikollegen viel Erfolg und Bestätigung bei dieser herausforderenden und spannenden Aufgabe!

Mehr Neuigkeiten anzeigen
20/97
2018 FDP.Die Liberalen Kreis Fünf Dörfer