Am 15. Mai 2022 wählt Graubünden ein neues Kantonsparlament. Lernen Sie jetzt unsere Kandidierenden für den Grossen Rat kennen und wählen Sie am Wahltag unverändert die Liste 2 und Martin Bühler in die Regierung. Herzlichen Dank.

Fünf Dörfer: FDP will künftig drei Grossratssitze

Obschon der Kreis Fünf Dörfer umkämpft ist, wollen die Freisinnigen im Wahljahr einen Sitz zulegen und künftig drei Grossräte stellen. Die Partei steigt dafür mit einem breiten Kandidatenfeld in die Wahlen. Die beiden Bisherigen, Mittner und Bigliel treten wieder an.

Viel freisinnige «Power»: Die beiden bisherigen Grossräte Bigliel und Mittner stellen sich für eine weitere Legislaturperiode zur Verfügung. Insgesamt 9 Kandidierende steigen für die Partei ins Rennen. Darunter auch der bisherige Grossrats-Stv. Jamie Rizzi (v.l.n.r).  (Bild: PD)

Die Gesamterneuerungswahlen im Kanton Graubünden finden am 15. Mai  2022 statt. Nebst der Regierung werden die Mitglieder für den Grossen Rat gewählt. An ihrer Nominationsversammlung haben die FDP Fünf Dörfer ihre Kandidatinnen und Kandidaten nominiert. «Unsere Nominierten bringen alle einen überzeugenden Leistungsausweis mit. Sie stehen für liberale und freisinnige Werte ein und werden eine gradlinige Sach- und Ursachenpolitik betreiben», schreibt die Partei.

Sitzgewinn dank jungen und erfahrenen Kandidierenden

Für die Kreiswahlen tritt die Partei mit den beiden bisherigen und bewährten Kandidaten, Norbert Mittner und Thomas Bigliel an, welche sich beide für eine weitere Legislaturperiode zur Verfügung stellen. «Mit Christian Kindschi (Trimmis), Stefan Joos (Mastrils), Andreas Stalder (Igis), Aline Frey (Igis), Christian Müller (Zizers), Jamie Rizzi (Untervaz) und Claudio Casal (Zizers), werden wir mit einer breit abgestützten und diversifizierten Liste in den Wahlkampf steigen. Alle Kandidaten zeichnet aus, dass sie sich aus Liebe zu Graubünden politisch engagieren möchten», so der Wahlkampfleiter der FDP Fünf Dörfer. Ihre politischen Schwerpunkte sieht die Partei weiterhin in den Handlungsfeldern gesunde Finanzen, Bildungspolitik und Digitalisierung. Die Digitalisierung verändere Gesellschaft und Wirtschaft rasant. Für Graubünden sei es von zentraler Bedeutung, die Potenziale, die sich durch die Digitalisierung ergeben, bestmöglich zu nutzen.

Breites Kandidatenfeld: Vom Koch bis hin zum Cyber Security Expert

Das Durchschnittsalter der Bündner Parlamentarierinnen und Parlamentarier beträgt aktuell 54 Jahre. Die FDP Fünf Dörfer setzt sich für eine Verjüngung des Kantonsparlaments ein und nominiert mit ihrer Liste deshalb bewusst junge, aber nichtsdestotrotz erfahrene Gesichter. Das Durchschnittsalter der FDP-Liste beträgt 41 Jahre. 

Mit diesen Kandidierenden will die FDP Fünf Dörfer einen Sitz dazugewinnen:

  • Johann Norbert Mittner (1961), Treuhänder, Grossrat (bisher) 
  • Thomas Bigliel (1986), Projektleiter, Grossrat (bisher)
  • Christian Kindschi (1972), kaufm. Angestellter, Gemeindevorstand Trimmis
  • Stefan Joos (1978), Cyber Security Expert
  • Andreas Stalder (1984), Maschineningenieur ETH
  • Aline Susanna Frey (1992), Fachspezialistin HR, Leiterin Kinderschwimmen Zizers
  • Christian Müller (1990), Koch, Gemeindevorstand Zizers
  • Jamie Rizzi (1994), Teamleiter Réception / Touristiker
  • Claudio Casal (1979), Bankfachmann
2018 FDP.Die Liberalen Kreis Fünf Dörfer